Anna Aldrian

Als diesjährige Preisträgerin des „Ernst und Rosa von Dombrowski-Stiftungspreises“ für Literatur wurde Frau Mag. Anna Aldrian ermittelt.

Anna Aldrian

Mag. Anna Aldrian

Wohnhaft: A-8505 St. Nikolai im Sausal
E-Mail: aldrian@aon.at 
 

Leben

  • Geboren: 7 Mai 1945 als Anna Neuwirth in Sausal (heute Gemeinde St. Andrä-Höch)
  • Aufgewachsen in Wildon
  • Lehrerinnenbildungsanstalt in Graz
  • Unterricht an Volks- und Hauptschulen in Wildon und Lang
  • Daneben Studium Geschichte, Philosophie, Psychologie, Pädagogik in Graz
  • Unterricht an der AHS in Leibnitz
  • Ab 1972: Nach der Heirat Einsatz als Entwicklungshelferin in den südamerikanischen Anden
  • Ab 1976: Arbeit für SOS-Kinderdorf International: Projektplanung, Personalplanung und Personalentwicklung für Kinderdörfer, Schulen, Krankenhäuser in Honduras, Bolivien, Paraguay, Argentinien und Uruguay.
  • 2004: Rückkehr nach Österreich. Arbeit an Personalkonzepten für SOS-Kinderdorf International in Innsbruck
  • 2004: Gemeinsam mit ihrem Ehemann erhielt sie den Josef-Krainer-Heimatpreis
  • Lebensmittelpunkt ist ein kleiner Bauernhof im südsteirischen Weinland.

Veröffentlichungen

  • Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften, Anthologien und im ORF.

Bücher

  • Sonnseitig Schattenseitig
    Erzählungen aus dem Steirischen Himmelreich
    144 Seiten, Graz, 2014
    ISBN: 978-3-7012-0177-8
  • Wär Seligkeit für mich
    appassionato et capriccioso
    208 Seiten, Lehrensteinsfeld bei Heilbronn, 2014
    ISBN: 978-3-942181-55-6

Publikationen

 

Ernst und Rosa von Dombrowski Stiftung, A-8010 Graz,
EMail: buero@dombrowski-stiftung.at, Impressum